3. Dezember 2020

Schulstart nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

am Montag startet die Schule und wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihren Kindern! Aufgrund des sich verändernden Pandemie-Geschehens habe ich Ihnen die nötigsten Informationen noch einmal zusammengestellt:

  1. Rückkehr aus einem Risikogebiet im Ausland

Wer aus einem Risikogebiet im Ausland nach NRW einreist, ist verpflichtet, sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim Gesundheitsamt zu melden.

Kontaktformular: https://www.kreis-guetersloh.de/aktuelles/corona/

Sofern Sie ein negatives Testergebnis vorlegen können, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, entfällt die Quarantäne-Pflicht.

Ohne Vorlage des negativen Testergebnisses darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen!

Für Reiserückkehrer aus innerdeutschen Risikogebieten gibt es keine Vorgaben.

  1. Umgang mit Erkältungserkrankungen

Zeigt Ihr Kind Erkältungssymptome, befolgen Sie bitte die Anweisungen des Schaubildes, das wir Ihnen bereits vor einiger Zeit zugemailt haben. Sie finden es auf unserer Homepage oder auf der Seite des Ministeriums in verschiedenen Sprachen:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

  1. Regelungen für die Bläser-Gruppen

Herr Vincke wird die Kinder – zusätzlich zu den auch bisher bereits umgesetzten Hygiene- und Schutzmaßnahmen – ab Montag bis auf Weiteres in Kleingruppen aufteilen. Dadurch reduziert sich die Spielzeit, andererseits ist der Unterricht so intensiver. Vor jedem Gruppenunterricht erfolgt eine zusätzliche Zwischenlüftung.

  1. Sport- und Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht hat sich mittlerweile eingespielt, ist aber mit sehr hohem Aufwand und vielen Auflagen verbunden. Für den Sportunterricht in der Turnhalle gibt es ebenfalls Vorgaben, die zu berücksichtigen sind und welche die effektive Unterrichtszeit verkürzen. Wir werden in den nächsten Wochen die Umsetzbarkeit prüfen und gegebenenfalls alternative Bewegungs- und Sportangebote entwickeln.

  1. Allgemeine Regelungen

Alle bisher getroffenen Maßnahmen behalten ihre Gültigkeit.

Verkürzt dargestellt bedeutet das:

  • alle Kinder tragen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung aus Stoff, wenn sie in Bewegung sind. Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden
  • in den Klassen- und Unterrichtsräumen gibt es fest zugewiesene Sitzplätze, die täglich dokumentiert werden; in den Betreuungsräumen wird die Anwesenheit der Kinder in Listen festgehalten
  • wir beachten – wo immer möglich – die Abstandsregel, die Nies- und Hustenetikette und waschen uns mehrfach täglich sowie anlassbezogen gründlich die Hände
  • jede Klasse hat weiterhin einen fest zugewiesenen Weg zum Klassenraum
  • neu: Unterrichtsräume werden alle 20 Minuten für 5 Minuten sowie während der großen Pausen gelüftet
  • in der OGGS und der Randstundenbetreuung gelten die bisherigen Regelungen
  • Eltern dürfen das Schulgelände und das Schulgebäude nur in begründeten Fällen und nach Voranmeldung betreten (Gesprächstermine, Abholung erkrankter Kinder,…). Davon ausgenommen ist die Abholung der Kinder aus Randstunden und OGGS. Hier gelten weiterhin die bisherigen Regelungen.

Wir werden weiterhin den Schulalltag „so normal wie möglich“ umsetzen und nach kreativen und verantwortbaren Lösungen für außerunterrichtliche Veranstaltungen suchen.

Bitte tragen auch Sie wie bisher durch Ihr verantwortungsvolles Verhalten dazu bei, dass ein geregelter Schulbetrieb möglich bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Janssen-Müller

(Schulleiter)