2. August 2021

Organisation des Distanzlernens ab Montag, 12.04.2021

Liebe Eltern,

gestern Abend erhielten die Schulen die neueste Schulmail.

Für die kommende Woche (12. – 16.04.2021) ist geplant, dass alle Kinder im Distanzlernen bleiben. Danach wird es voraussichtlich Wechselunterricht wie zuletzt geben.

Betreuung
Ein Betreuungsangebot wird an beiden Schulstandorten eingerichtet. Kinder, die bisher das Betreuungsangebot genutzt haben, können das Angebot ohne Neuanmeldung weiternutzen.

Eltern, die nun erstmals Betreuungsbedarf haben, finden hier das Anmeldeformular:

Anmeldung Betreuung ab 12.04.2021 (bitte bis Sonntag, 11.04.2021, 12.00 Uhr, ausgefüllt an die Klassenlehrer*innen mailen oder in den Briefkasten der Schule werfen).

Ablauf des Unterrichts

Ihre Kinder werden wie zuletzt bei IServ eingestellte Aufgaben bzw. Arbeitspläne finden. Videokonferenzen können aus organisatorischen Gründen voraussichtlich erst ab Dienstag stattfinden. Informationen hierzu erhalten Sie von den Klassenlehrer*innen.

Verpflichtende Corona-Schnelltests
Neu ist, dass alle Kinder und Lehrkräfte zweimal pro Woche verpflichtend in der Schule einen Corona-Schnelltest durchführen müssen. Ohne Corona-Schnelltest dürfen Kinder künftig weder an der Notbetreuung, noch am Präsenz-Unterricht teilnehmen und bleiben im Distanzlernen. Diese Vorgaben werden in der Corona-Betreuungsverordnung geregelt und sind nicht verhandelbar, die Schulen sind an Weisungen des Ministeriums gebunden! Am kommenden Montag, 12.04.2021, kommen zunächst die Kinder, die eine Betreuung benötigen, zur Schule. Sobald die Tests in der Schule angeliefert wurden und die Rechtsgrundlage gegegeben ist, werden die Testungen dann ab Dienstag oder Mittwoch durchgeführt.
Alternativ kann auch ein negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle (Apotheke, DRK,…) vorgelegt werden, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ein zu Hause selbst durchgeführter Test ist nicht gültig!
Ausführliche Informationen zur Art des Tests und zum Ablauf der Durchführung sowie Videos finden Sie auf der Seite des Schulministeriums: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Wichtig: Die Kinder führen den Test eigenständig durch, die Lehrkräfte greifen nicht ein. Das Stäbchen wird ca. 2 cm tief in die Nase eingeführt, es erfolgt kein Rachenabstrich.
Sollte ein Testergebnis positiv sein, muss das Kind unverzüglich abgeholt werden und ein ergänzender PCR-Test beim Arzt oder einem offiziellen Testzentrum durchgeführt werden. Erst bei Vorliegen eines negativen Ergebnisses darf das Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

Sofern Sie sich gegen die Testung Ihres Kindes aussprechen, müssen Sie der Schule eine Widerspruchserklärung zukommen lassen. Auf der Seite des Ministeriums finden Sie diese Erklärung zeitnah in zahlreichen Sprachen.

Die Klassenlehrer*innen werden per E-Mail abfragen, ob sie als Eltern mit der Testung einverstanden sind oder nicht. Außerdem werden sie auch den Betreuungsbedarf abfragen.

Liebe Eltern, einmal mehr kommt alles anders als geplant. Dennoch hoffe ich, dass wir gemeinsam gut durch die Zeit kommen!
Mit freundlichen Grüßen

Marcus Janssen-Müller

(Schulleiter)