2. August 2021

Organisation des Distanzlernens ab Montag, 11.01.2021

Liebe Eltern,

Sie werden von den Lehrer*innen Ihrer Kinder noch klassenbezogene Informationen erhalten, wie wir das Distanzlernen ab Montag umsetzen. Es wird individuelle Unterschiede geben, da einige Kolleg*innen – wie die meisten von Ihnen – in der Situation sind, neben dem Unterricht die eigenen Kinder betreuen zu müssen. Auch ist nicht unwahrscheinlich, dass es aufgrund von Server-Überlastungen zu technischen Problemen kommen kann. Wir sind gespannt, ob alles wie geplant klappt.

Hier nun ein grober Überblick:

•alle Aufgaben werden bei IServ eingestellt, entweder als Materialpaket oder als Einzelaufgaben
•teilweise werden zeitversetzt Lösungsblätter eingestellt, damit Ihre Kinder eine Möglichkeit zur Selbstkontrolle erhalten
•die Lehrkräfte werden abfragen, welche Kinder die Materialien in ausgedruckter Form in der Schule abholen möchte und wer selber drucken kann
•in der Schule wird eine Möglichkeit zur Materialaus- und -rückgabe eingerichtet
•für jede Klasse werden feste Zeiten im Vormittag eingerichtet, in denen die Lehrer*innen Kontakt zu Ihren Kindern aufnehmen bzw. erreichbar sind. Das erfolgt per Telefon oder in Form einer Videokonferenz per IServ in Kleingruppen
•per E-Mail sind die Lehrkräfte über die Ihnen bereits bekannten Mail-Adressen erreichbar, um individuelle Fragen zu klären
•wir werden insbesondere versuchen, Kontakt zu den Kindern herzustellen, die sich nicht bzw. zu selten melden oder keine Rückgaben einreichen
•jede Lehrkraft hat mindestens einen Präsenztag pro Woche in der Schule, um persönlich erreichbar zu sein (an der Postdammschule sind alle Kolleg*innen montags anwesend)
•Ihre Kinder erhalten Rückmeldungen zu eingereichten Aufgaben
•der Unterricht der Bläsergruppe wird komplett online erteilt. Damit auch Kinder der Notbetreuung daran teilnehmen können, weicht Herr Vincke auf eine Zeit im Nachmittagsbereich aus

Wichtig:
•es ist zeitlich nicht leistbar, zu jeder einzelnen Aufgabe individuelle Rückmeldungen zu geben
•es können nicht „rund um die Uhr“ E-Mails beantwortet werden. Nutzen Sie bitte möglichst die regulären Unterrichtszeiten für Austausch und Anfragen! Wir bemühen uns, alle Anfragen zeitnah zu beantworten

Leider haben wir aktuell kaum Möglichkeiten, Ihnen Leihgeräte (Laptops/Tablets) zur Verfügung zu stellen, da die Ausstattung der Grundschulen noch unzureichend ist. Melden Sie sich gegebenenfalls in der Schule, damit wir gemeinsam nach Lösungen suchen können.

Ich bin mir sicher, dass Sie feststellen werden, dass die beschriebenen Maßnahmen im Vergleich zum Home-Schooling des letzten Jahres eine deutliche Weiterentwicklung darstellen. Dennoch ist auch klar, dass wir weiterhin auf Ihre Unterstützung und Mitarbeit als Eltern angewiesen sind, da Kinder im Grundschulalter noch nicht über ausreichend digitale Kompetenzen verfügen können, um selbstständig alle anfallenden Aufgaben zu erledigen.

Gemeinsam werden wir die nächsten drei Wochen meistern!

Ich wünsche allen Kindern, Lehrkräften und Eltern gutes Gelingen und einen erfolgreichen Start am kommenden Montag. Noch mehr freue ich mich, wenn wir uns möglichst bald wie gewohnt in der Schule wiedersehen.
Mit freundlichen Grüßen

Marcus Janssen-Müller