9. Dezember 2019

Die Viertklässler gehen – der Himmel weint…

Am 12.07.2019 war die Aufregung groß, denn der Anfang der Sommerferien stand bevor und für die Viertklässler beider Schulstandorte hieß es Abschied nehmen. An der Eichendorffschule war bis zuletzt offen, ob die Feier auf dem Schulhof stattfinden kann oder ob sie in die Turnhalle verlagert werden muss. Acht Wetterseiten im Internet zeigten unterschiedliche Prognosen, zuletzt behielt keine einzige recht. Zu Beginn der Feier schien noch die Sonne und die Viertklässler konnten den Spurt durch das Spalier genießen. Auch die Beiträge der Jahrgänge 1, 2 und 3 fanden noch im Trockenen statt. Während des Abschluss-Liedes der Viertklässler gab es dann innerhalb von Sekunden einen regelrechten Wolkenbruch. Wahrscheinlich war der Himmel traurig, dass uns nun so viele nette Kinder verlassen müssen. Viele Kinder genossen die Abkühlung im Regenschauer und wurden nass bis auf die Haut. Auch einige Eltern und die tapferen Klassenlehrerin kriegten eine ordentliche Dusche ab. Doch alle nahmen es mit Humor. Auch die Ballons, die der Förderverein besorgt hatte, wollten bei diesem Wetter nicht so recht in den Himmel steigen.

So wird es zumindest ein unvergesslicher Abschied, denn so ein Wetter gab es am letzten Schultag in den vergangenen 20 Jahren nicht.

Allen Viertklässlern (allen anderen Kindern natürlich auch) wünschen wir schöne Ferien und einen guten Start an den weiterführenden Schulen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*