26. März 2019

Projekt „GT-Clips“: Professioneller Videodreh der Klasse 4c

Einen aufregenden Tag erlebten die Kinder der Klasse 4c von Klassenlehrerin Jutta Helmer am 31.05.2016. Der Grundschulverbund Eichendorff-Postdamm beteiligte sich erstmals an dem Videoprojekt „GT-Clips“ des Kreismedienzentrums Gütersloh.  Ziel des Projekts ist es, dass die Kinder zu einem vorgegebenen Thema („Heimat“) eine Idee für einen Video-Clip entwickeln und selbst ein Drehbuch schreiben, das dann mit professioneller Hilfe „echter“ Kameramänner und -frauen umgesetzt wird. Daneben mussten noch geeignete Drehorte gesucht, Requisiten beschafft und Transportfragen geklärt werden. So gab es für die Kinder in den letzten Wochen viel zu tun. Unterstützt wurden sie dabei von ihrer Klassenlehrerin Jutta Helmer und unserer Lehramtsanwärterin Marlene Beermann, die sich ebenfalls stark für diese Projekt engagierte.

Am 31.05.2016 schwärmten die Kinder dann in vier Gruppen aufgeteilt in alle Himmelsrichtungen aus, jeweils begleitet von einem Kamerateam. Ein Drehort war die Tönnies-Arena, ein weiterer die Spielerei der Flora Westfalica, eine Gruppe arbeitete auf dem Schulgelände und die vierte Gruppe hatte sich den Wasserspielplatz am Emssee in der Wiedenbrücker Innenstadt für den Video-Clip ausgesucht.

Die Arbeiten dauerten den ganzen Vormittag, die Kinder waren von 8.00 – 13.00 Uhr unterwegs, um im Endergebnis einen 90-sekündigen Clip zu drehen.

Bei den Schneidearbeiten werden die Kinder von den Profis von „Kanal 21“ aus Bielefeld unterstützt, einem nichtkommerziellen Fernsehsender, der seine Beiträge über den Sender „nrwision“ verbreitet.

Am 30.06.2016 wird es für die 4c dann noch einmal aufregend: Alle am Video-Projekt beteiligten Gruppen sind in das „Bambi“-Kino in Gütersloh eingeladen, wo sämtliche Clips vorgestellt und die besten prämiert werden.