14. Dezember 2018

Gorden und die starken Männer – oder: Das war´s!

Am Freitag, 06.07.2018 um kurz nach 20.00 Uhr war der offizielle Teil der Zirkus-Projektwoche vorbei.

Mehr als 1000 erwachsene Zuschauer hatten in den vier Galavorstellungen bestaunt, was die Kinder im Laufe der Woche an Kunststückchen einstudiert hatten und waren restlos begeistert. Dank des traumhaften Wetters wurden auch die von den Fördervereinen angebotenen Hotdogs sowie Kaffee und Kuchen dankend angenommen.

Nach der letzten Vorstellung kam dann noch einmal ein spannender Teil. Gesucht wurden starke Väter und Mütter, die beim Abbau des Zeltes helfen. Nachdem sich zunächst nur einige wenige Väter einfanden, kamen schließlich immer mehr Helferinnen und Helfer dazu und sorgten dafür, dass das Zelt mit allem Inventar innerhalb von knapp 2 Stunden komplett abgebaut wurde. Dabei kristallisierte sich schnell ein harter Kern an Helfern heraus, die mit einer Menge Spaß, Kraft und Schweiß alles gaben, damit der Abbau zügig voranging.

Nach dem Motto „Dinge, die man einmal im Leben gemacht haben sollte“, beteiligten sich die starken Männer an der zum Ende hin wirklich schweren Arbeit. Aber wann hat man schon einmal die Gelegenheit, ein Zirkuszelt abbauen zu dürfen? Es war faszinierend zu sehen, wie technisch ausgeklügelt die einzelnen Schritte ablaufen. Einmal mehr traten Gorden und Felix vom Zirkusteam in Aktion, als die sich die letzten Erdnägel einfach nicht aus der Erde ziehen lassen wollten. Mit riesigen Hämmern und unbändiger Kraft gelang es nach einer halben Stunde, auch die letzten, ca. 1,20m langen Metallstangen aus dem Boden zu ziehen.

Nur wer dabei war, weiß nun, was es bedeutet, dieses Zelt jede Woche an einem anderen Stellplatz aufbauen zu müssen. Kaum vorstellbar, dass Gorden das am letzten Samstag tatsächlich ganz allein geschafft hat – Respekt!

Gegen 22.00 Uhr setzte sich dann die Kolonne der Zirkuswagen Richtung München in Bewegung, wo der nächste Stellplatz auf die Familie Casselly wartet. Wir sagen tschüss und hoffentlich auf Wiedersehen in vier Jahren!

1 Kommentar zu Gorden und die starken Männer – oder: Das war´s!

  1. Es hat ja auch richtig Spaß gemacht zu erleben, wie gut und effizient eine bunt gemischte Truppe auf Anhieb funktionieren kann. Nur bei den Erdankern brauchen wir noch ein wenig Übung, dan knacken wir in vier Jhren auch noch die 90min-Zeit 😉
    Einen besonderen Dank geht aber auch an das „Catering“. Ohne deren Verpflegung wären wir noch langsamer gewesen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*