23. Oktober 2018

Förderverein Eichendorffschule

Der Vorstand

Bisherige Aktivitäten

Von links: Marlies Große Bahnholt (Vorsitzende), Margit Rehkemper-Bazijanec (Kassiererin), Bettina Garle (stellvertrende Vorsitzende), Claudia Mangel (Schriftführerin)

Marlies Große Banholt Vorsitzende
Bettina Garle stellvertretende  Vorsitzende
Claudia Mangel Schriftführerin
Margit Rehkemper-Bazijanec Kassiererin

 

 

Bisherige Aktivitäten

20.03.2018: Jahreshauptversammlung

02.05.2017: Jahreshauptversammlung

03.03.2016: Jahreshauptversammlung

19.02.2015: Jahreshauptversammlung

27.11.2012: Waffelbackaktion

28.06. – 03.07.2010: Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Casselly

27.01.2010: Jahreshauptversammlung

08.11.2007: Waffelbackaktion

24.10.2007: Spende der Kreissparkasse erhalten

10.10.2007: Fahrrad-Check

07.12.2006: Waffelbackaktion

18.10.2006: Fahrrad-Aktionstag mit abschließender Segnung

Juli 2006: T-Shirt-Aktion vor den Sommerferien

Mai 2006: Zirkusprojekt zum 10-jährigen Bestehen des Vereins

20.03.2018: Jahreshauptversammlung

Am 20.03.2018 berichtete Marlies Große Bahnholt im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins über die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr sowie die Planungen für das laufende Jahr.

Einmal mehr standen Aktionen zur Stärkung der Kinder im Vordergrund. So wurden das „Bleib cool!“-Training in den Jahrgängen 2 und 4 sowie die Kurse zur Selbstverteidigung für Mädchen ebenso unterstützt wie die Kurse „Selbstbehauptung für Jungen mit Vätern“ und „Konfliktbewältigung für Jungen“. Das Präventionstheater „Mein Körper gehört mir“ stand ebenfalls auf der Agenda. Arbeitsgemeinscahften (Computer-AG und Kreativ-AG), der Computerführerschein in den Jahrgängen 3 und 4, die Zaubervorstellung anlässlich des Fördervereinsjubiläums, das Puppentheater „Zwerg Nase“ der Niekamp Theater Company sowie die Kinderoper „Bravissimo“ wurden bezuschusst. Daneben gab es Obst bei den Bundesjugendspielen und das beliebte Einschulungs-Café und eine Waffelbackaktion zu Gunsten der Aktion Lichtblicke, die einen Erlös von 300 Euro erzielte.

Dank der Finanzkraft des Vereins konnten auch einige teure Anschaffungen getätigt werden:

•eine Nestschaukel für den kleinen Schulhof,

•zwei neue Blasinstrumente für die Bläsergruppe,

•ein Spieletisch für die Randstundenbetreuung,

•Rollbretter und Aufbewahrungskörbe für den Sportunterricht,

•12 Laptops für die Jahrgänge 3 und 4 zur Nutzung in den Klassenräumen.

Veränderungen gab es auch im Vorstand. Monika Wiesbrock  gab ihr Amt als stellvertretende Vorsitzende an Bettina Garle ab, da ihr Kind zum Sommer unsere Schule verlassen wird. Sie bleibt uns aber als Kassenprüferin erhalten. Dieses Amt übernimmt sie von Andrea Göckede, deren Kind bereits seit einem Jahr eine weiterführende Schule besucht.

Ansonsten bleibt die Ämterverteilung wie im Vorjahr: Marlies Große Bahnholt bleibt Vorsitzende, Claudia Mangel Schriftführerin, Margit Rehkemper-Bazijanec Kassiererin. Wir danken allen Aktiven des Fördervereins für die großartige Unterstützung und die bisher geleistete Arbeit!

Für das laufende Jahr wurden weitere Aktionen angekündigt:

Unterstützung des Zirkus-Projekts, Übernahme von Buskosten bei Ausflügen, Schaukästen für die Eingangshalle, Bezuschussung des „Känguru der Mathematik“-Wettbewerbs sowie Neuauflage aller zuvor bereits erwähnten Projekte. Es zeigt sich einmal mehr, dass der Förderverein eine große Bereicherung für unser Schulleben ist!

02.05.2017: Jahreshauptversammlung

Am 02.05.2017 gab Marlies Große Banholt einen Überblick über die Aktivitäten des Fördervereins. Zahlreiche traditionelle Veranstaltungen wurden auch im laufenden Schuljahr unterstützt: das „Bleib cool!“-Training in den Jahrgängen 2 und 4, ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen, ein Selbstbehauptungskurs für Jungen, die Kreativ-AG, eine Computer-AG, der PC-Unterricht für Jahrgang 3 und 4 bei Cordula Külker, das Präventionstheater „Mein Körper gehört mir“, das Obst-Angebot bei den Bundesjugendspielen, die Luftballon-Aktion zur Verabschiedung der Viertklässler, das Einschulungscafé, die Waffelback-Aktion für das Aegidiushaus sowie das Puppentheater der Niekamp-Theater-Company. Besondere Investitionen tätigte der Förderverein in ein neues Klettergerüst für den kleinen Schulhof, ein Klassensatz Sport-Trikots für Wettkämpfe, Instrumente für die Bläsergruppe und den regulären Musikunterricht, ein Klassensatz Schwimmflossen für den Schwimmunterricht, Bewegungsspielzeug für den Sportunterricht sowie ein Spieltisch für die Randstunde.

Es ist wirklich bemerkenswert, was der Förderverein Jahr für Jahr auf die Beine stellt. Aktiv unterstützt wird er im Jahr 2017 dabei von 242 Förderern.

Für das Jahr 2018 gab es einen Ausblick auf geplante Projekte: das große Zirkusprojekt mit dem Zirkus Casselly, Laptops für die Jahrgänge 3 und 4 sowie eine Nestschaukel für den kleinen Schulhof. Wir sind gespannt und freuen uns schon!

Im Vorstand gab es einen Wechsel. Andrea Göckede gab ihr Amt der Kassiererin an Margit Rehkemper-Bazijanec ab, da ihr Sohn zum Sommer zur weiterführenden Schule wechselt. Wir danken Andrea Göckede für ihre tolle Arbeit, die mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden ist. Andrea Göckede und Eva Hammelbeck werden im kommenden Jahr als Kassenprüferinnen zur Verfügung stehen.

03.03.2016: Jahreshauptversammlung

In der Jahreshauptversammlung am 03.03.2016 hieß es Abschied nehmen von Nina Marhofen, für deren Sohn im Sommer die Grundschulzeit endet. Marlies Große Banholt wurde einstimmig zu ihrer Nachfolgerin gewählt. Stellvertretende Vorsitzende blieb Monika Wiesbrock. Andrea Göckede übt weiterhin das Amt der Kassiererin aus und Claudia Mangel setzt ihre Tätigkeit als Schriftführerin fort.

Als Kassenprüferinnen betätigen sich Marion Müller-Ottemeier und Monika Gey.

Wie im Vorjahr, gab Nina Marhofen einen Überblick über die geförderten Projekte. Auch im laufenden Jahr werden wieder tolle Aktionen unterstützt: AG-Angebote (Kreativ-AG, Computer-AG), die beliebte PC-AG von Cordula Külker im Vormittagsbereich, das Coolness-Training bei Susan Reinhold, die Kurse zur Selbstverteidigung für Mädchen, Selbstbehauptung für Jungen und Väter sowie zur Konfliktbewältigung. Auch das Präventionstheater „Mein Körper gehört mir“ und der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ werden wieder gefördert, ebenso die Brezeln für die Martinsfeier und die Luftballons zur Verabschiedung der Viertklässler. Mit einer Waffelbackaktion unterstützt der Förderverein das Projekt „Essen für dich“ der Aegidiusgemeinde. In Aussicht gestellt wurden 10000 Euro für ergänzende Spielgeräte auf dem kleinen Schulhof. Hier unterstützt der Förderverein das Schülerparlament, das sich die Anschaffung einer Kletterlandschaft und einer Nestschaukel gewünscht hat.

Wir danken Nina Marhofen herzlich für ihre Tätigkeit, die sie mit viel Engagement und hohem Zeiteinsatz ausgeübt hat. Sie hat in den letzten Jahren viele Projekte realisieren können, von denen die Kinder der Eichendorffschule nachhaltig profitieren.

19.02.2015: Jahreshauptversammlung

In der Jahreshauptversammlung am 19.02.2015 gab Frau Marhofen einen Überblick über die Aktionen des Fördervereins im Jahr 2014 sowie die aktuellen Mitgliederzahlen.

Insgesamt hat der Förderverein der Eichendorffschule 273 Mitglieder, in der Randstundenbetreuung werden 82 Kinder aus 73 Familien betreut. Der Monatsbeitrag kann auch weiterhin bei 25 Euro gehalten werden. Interessant ist, dass die „Randstunde“ zunehmend auch von älteren Kindern genutzt wird. Waren in den zurückliegenden Jahren vorwiegend Kinder der Jahrgänge 1 und 2 Nutzer des Angebots, greifen mittlerweile auch 39 Kinder der Jahrgänge 3 und 4 auf das Angebot zurück.

Im Jahr 2014 unterstützte der Förderverein einmal mehr viele tolle Aktionen und Veranstaltungen, die zu einem großen Teil das außerunterrichtliche Schulleben ausmachen: Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Casselly, mehrere AG-Angebote (Kreativ-AG, Näh-AG, Computer-AG), eine PC-AG im Vormittagsbereich, Coolness-Training, Selbstverteidigung für Mädchen, Selbstbehauptung für Jungen und Väter, Konfliktbewältigung, „Mein Körper gehört mir“-Präventionstheater, Wettbewerb „Känguru der Mathematik“, Brezeln für die Martinsfeier sowie das große neue Klettergerüst – um nur die wichtigsten Aktivitäten zu nennen.

27.11.2012: Waffelbackaktion

Am 27.11.2012 fand die diesjährige Waffelbackaktion statt. Viele fleißige Helferinnen fingen schon früh am Morgen mit dem Backen der Waffeln an, sodass sich bereits vor der großen Pause leckerer Waffelduft im ganzen Schulgebäude verbreitete. Als es dann zur Pause läutete, gab es für die Kinder kein Halten mehr. Innerhalb kürzester Zeit waren ganze Waffelberge verkauft und gegessen. Der Erlös kommt wie immer einer wohltätigen Aktion zugute. Wir danken den fleißigen Müttern für ihr Engagement!

 

28.06. – 03.07.2010: Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Casselly

In der Woche vom 28.06. – 03.07.2010 führte die Eichendorffschule zum zweiten Mal eine Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Casselly durch. Aus Anlass des 50-jährigen Schuljubiläums sowie des 10-jährigen Bestehens des Fördervereins hatte der Förderverein bereits im Jahr 2006 die Kosten für dieses Projekt übernommen. Da das Projekt auf sehr positive Resonanz bei allen Beteiligten stieß, beschloss die Schulkonferenz, dieses Zirkusprojekt jedem Schulkind im Laufe seiner Grundschulzeit zu ermöglichen. Nun, nach vier Jahren, war es also wieder soweit. Einmal mehr übernahm der Förderverein die kompletten Projektkosten, sodass die Eltern unserer Schulkinder lediglich für den Zirkuseintritt selbst aufkommen mussten.

27.01.2010: Jahreshauptversammlung des Fördervereins – Geplante Aktionen für das Jahr 2010

Selbstbehauptungstraining Aufbaukurs 4. Klasse Vater / Sohn, „Mein Körper gehört mir“ Präventionstheater für Jahrgang 3, „Leichter lernen“ mit Catrin Geldmacher, Radfahrprüfung für die Viertklässler (kleines Präsent für die Kinder), „Toter Winkel“ Infovormittag für die 3. und 4. Klassen vom Round Table 73 Gütersloh, Elternabend „Ihr habt ja keine Ahnung“ – Pubertät als Herausforderung für Heranwachsende und Herauswachsende mit Klemens Reith, Selbstbehauptungskurs Vater/Sohn, Anfängerkurs, Bundesjugendspiele Unterstützung mit Getränken und Obst, Zirkusprojekt Zirkus Casselly, Verabschiedung der Viertklässler Luftballons, Bewirtung bei der Einschulung für die Eltern und Verwandten mit Kaffee und Kuchen, Willkommensgeschenk für I-Männchen (Tasche mit Logo gefüllt mit Flexlineal und Bleistift mit Radiergummi), Sponsoring der T-Shirt mit Schullogo für I-Männchen und Nachbestellung),  Martinsfeier Brezel und Getränke werden gesponsert, Wunschzettel für Klassen, Weihnachtsgeschenke für die Randstunde, kleines süßes Weihnachtsgeschenk für jedes Kind, Theater- und Kreativ AG, Coolness-Training mit Herrn Berger, Selbstverteidigung mit Frau Wagner-Voß, Mathe-Känguru Wettbewerb (Beitrag), Unterstützung der Blechblasgruppe, diverse Theaterstücke, für den Herbst Planung eines Fahrrad-Checks (Licht, Bremse usw.) mit Polizei und Verkehrswacht

Waffeln zugunsten der Aktion Lichtblicke und des Jugendhauses der Aegidiuskirche

Am 08.11.2007 breitete sich zur ersten großen Pause wieder herrlicher Waffelduft in der ganzen Schule aus. Der Förderverein hatte wieder einmal reichlich Waffeln gebacken, um Gutes zu tun. Die Eichendorffschüler konnten für 50 Cent pro Stück leckere Waffeln erwerben und damit gleichzeitig die Aktion Lichtblicke sowie die Arbeit des Jugendhauses der Aegidiusgemeinde unterstützen. Ganz toll. Der komplette Waffelteig wurde von der Firma Nordgerling kostenlos zur Verfügung gestellt! Dafür herzlichen Dank!

500 Euro von der Kreissparkasse!

Am 24.10.2007 überreichte Andreas Rommel von der Kreissparkasse Wiedenbrück eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein. Mit diesem Geld können weitere Bücher für die Klassenbibliotheken angeschafft werden. Dadurch kann das Lesekonzept der Eichendorffschule nachhaltig gestärkt werden.

10.10.2007: Fahrrad-Check

Am ersten  Mittwoch nach den Herbstferien veranstaltete der Förderverein der Eichendorffschule erstmals in Kooperation mit der Polizei und dem „Räderwerk“ aus St. Vit einen Fahrrad-Check. Alle Kinder der Eichendorffschule konnten den verkehrssicheren Zustand ihrer Fahrräder überprüfen und erforderliche Reparaturen an Bremsen und Beleuchtung kostenlos vornehmen lassen. Lediglich aufwändige Ersatzteile wie Dynamos mussten aus eigener Tasche bezahlt werden. In knapp zwei Stunden wurden immerhin etwas mehr als 60 Fahrräder kontrolliert, von denen etwa die Hälfte klassische Mängel wie Wackelkontakte an der Beleuchtungsanlage, defekte Glühlampen oder falsch eingestellte Dynamos aufwiesen. Polizeioberkommissar Wolfgang Paschköwitz vom Polizeibezirksdienst in Wiedenbrück prüfte gewissenhaft alle vorgestellten Fahrräder auf allgemeine Sicherheitsmängel und gab Kindern wie Eltern wertvolle Tipps. Mit dem Allgemeinzustand des Großteils der Fahrräder war er sehr zufrieden. Zwei Mitarbeiter des „Räderwerks“ hatten alle Hände voll zu tun, um die überwiegend kleinen Mängel zu beheben. Von der Schule erhielten viele Kinder aus einer Spende der Volksbank Gütersloh Ersatz für verloren gegangene oder kaputte Speichenreflektoren.

Nach dem im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der Straßenverkehrswacht durchgeführten Fahrrad-Sicherheitstraining hat der Förderverein unter Leitung der Vorsitzenden, Frau Therese Wortmann, nun eine weitere wichtige Veranstaltung für die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule organisiert, die aufgrund des Erfolgs nun regelmäßig durchgeführt werden soll. Der Fahrrad-Check ergänzt auch die schulischen Bemühungen im Bereich der Verkehrserziehung und des Radfahrtrainings in idealer Weise.

Waffel-Backaktion in der Vorweihnachtszeit

Am 7. Dezember 2006 wurde wieder zugunsten der Indienhilfe gebacken. Von 8.00 bis 9.30 Uhr wurde von fleißigen Müttern mit vielen Waffeleisen nonstop gebacken. In der ersten großen Pause konnten die Kinder dann für 50 Cent das Stück Waffeln kaufen und genießen. Den ganzen Tag über strömte ein leckerer Duft durch das Schulgebäude. Der Erlös von knapp 200 Euro wurde von Frau Lefeber-Kuypers dankend entgegen genommen.

Fahrrad-Aktionstag mit abschließender Segnung

Am 18.10.2006 führte der Förderverein in Kooperation mit der Verkehrswacht Gütersloh e. V. einen Aktionstag zur Fahrradsicherheit durch. 101 Fahrräder unserer Schulkinder wurden von Herrn Schorr auf Verkehrssicherheit überprüft, 17 wiesen kleinere Mängel auf. Gleichzeitig erhielten die Kinder die Möglichkeit, kleinere Reparaturen durchführen zu lassen. In einem Geschicklichkeitsparcours konnten alle Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Währenddessen hatten Eltern die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Die Teilnahme wurde mit einer Urkunde belohnt. Zum Abschluss segneten Dechant Meinolf Mika von der Aegidiusgemeinde und Pfarrer Marco Beuermann von der evangelischen Gemeinde Rheda-Wiedenbrück die Kinder

T-Shirt-Aktion

Der Förderverein schenkte im Juli 2006 vor den Sommerferien allen 335 Kindern der Eichendorffschule ein schönes T-Shirt mit unserem Schullogo. Die Kinder waren sehr begeistert.

Zirkusprojekt

Im Mai 2006 feierte die Eichendorffschule ihr 50-jähriges Bestehen. Zeitgleich hatten auch der Förderverein sowie die Randstundenbetreuung ihr 10-jähriges Jubiläum. Grund genug, ein richtig großes Fest daraus zu machen.

Der Förderverein sponserte 1 tolle Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Casselly.

Eine Woche lang übten die Kinder verschiedene Kunststücke ein, schlüpften sie in die Rolle von Seiltänzern, Hunde- und Taubendresseuren, Clowns, Bodenakrobaten, zeigten sie ihr Können am französischen Halbmond oder voltigierten auf dem Pferd Otto.

In drei ausverkauften Galavorstellungen mit jeweils ca. 550 Zuschauern ernteten sie wahre Begeisterungsstürme von den Zuschauern. Im Rahmenprogramm gab es eine Ausstellung zur Geschichte der Schule. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.