22. Mai 2019

Einschulungsfeier an der Postdammschule

„Wir wollen in die Schule gehen und rechnen, schreiben, lesen lernen!“ Es klingt fast wie ein kleiner Aufstand, als in dem Theaterstück unserer Klasse 3 die Froschkinder ihren Froscheltern diesen Wunsch unterbreiten. Da haben es unsere neuen Erstklässler leichter. Ihr erster Schultag ist gekommen und sie werden mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Paten nach dem Gottesdienst in der Aegidiuskirche im Turnraum der Postdammschule fröhlich empfangen. Zur Begrüßung sind die schlauen Füchse aus der KiTa St. Antonius  gekommen und überreichen mit ihren Erzieherinnen eine gebastelte „Alles Gute“-Girlande, die inzwischen den Klassenraum schmückt. Außerdem hat die Klasse 3 mit ihrer Lehrerin Marianne Hermann das Stück „Die Einschulung der Frösche“ einstudiert. Die Spielfreude überträgt sich auf alle Zuschauenden und es gibt einen kräftigen Applaus, als die Aufführung mit Liedern des Froschchores unter Leitung und Gitarrenbegleitung von Marion Bremke endet. Da das Klassentier der Postdammerstklässler Fredi Frosch ist, passt alles bestens zusammen. Während die Schulanfänger mit leichtem Kribbeln im Bauch von den Drittklässlern in ihren Klassenraum gebracht werden und mit ihrer Klassenlehrerin Beate Roth die erste Schulstunde erleben, erhalten die Eltern in der Turnhalle von der Standortleiterin Sigrid Vogel-Frentrup wichtige Informationen zu den ersten Schultagen. Danach ist Zeit zum Kennenlernen bei Kaffee und Keksen, vorbereitet von unserem Förderverein und unserer Randstundenbetreuung, und zum Freuen über einen gelungenen Schulstart. Herzlichen Dank an alle, die hierzu mit helfenden Händen beigetragen haben!

(Bericht: S. Vogel-Frentrup)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*