19. November 2018

ADAC-Fahrradturnier an der Eichendorffschule

Am 15.06.2016 fand an der Eichendorffschule das diesjährige ADAC-Fahrradturnier für den Jahrgang 3 statt. Günter Stickling vom ADAC und sein Begleiter Rainer Horn hatten den Fahrradparcours des ADAC mitgebracht und auf dem großen Schulhof aufgebaut. Obwohl die Kinder in der Woche davor bereits durch ihre Lehrerinnen und Lehrer auf den heutigen Tag vorbereitet wurden, waren viele Kinder doch recht aufgeregt, denn das Anspruchsniveau des Parcours ist hoch. Gedacht ist die Durchführung als Vorbereitung auf die Radfahrprüfung, die dann im vierten Schuljahr stattfindet.

Die Kinder mussten durch eine große Acht fahren ohne Klötze umzufahren, mussten ein Spurbrett meistern und über ein Schrägbrett fahren. Es galt, eine Zahl per Schulterblick zu lesen und nach einer Vollbremsung ordentlich zum Stehen zu kommen. Am schwierigsten war es, einhändig mit einer Kette in der Hand im Kreis zu fahren und einen magnetischen Griff auf einem Ständer abzulegen. Sicher würde dieser Parcours auch für viele Erwachsene eine große Herausforderung darstellen. Wolfgang Paschköwitz von der Polizei Rheda-Wiedenbrück überprüfte noch die Verkehrstüchtigkeit der Fahrräder.

In jeder Klasse wurden die drei Kinder mit den wenigsten Fehlern geehrt, sie erhielten eine Medaille. In diesem Jahr gab es erfreulicherweise sogar Kinder, die den Parcours mit null Fehlern absolvierten. Sie dürfen nun noch an einem bezirksweiten Turnier teilnehmen.

Ermöglicht hat die Aktion unser Förderverein, der die Kosten komplett übernimmt. Dafür sagen wir herzlichen Dank!